HEIMATSOUND
FESTIVAL 2024

vom 2. bis 3. August

Freitag

My Ugly Clementine
Josh.
Dreiviertelblut
Lemo
Salò
Maxi Pongratz
Falschgeld

Samstag

Erwin & Edwin
Shantel & Bucovina Club Soundsystem
Steaming Satellites
Endless Wellness
Mola
Raketenumschau
Dis M

band-josh

Josh.



Der österreichische Sänger JOSH., der durch zahlreiche Hits wie „Expresso & Tschianti“ oder „Von Dir ein Tattoo“ sowie insbesondere durch den Erfolgstitel „Cordula Grün“ in Deutschland bekannt geworden ist, präsentiert auf seinem aktuellen Studioalbum „Reparatur“ eine beeindruckende Weiterentwicklung – sowohl musikalisch als auch persönlich.

Shantel_by_Harald_H_Schroeder_3

Shantel & Bucovina Club Soundsystem



Mit seinem internationalen Megahit „Disko Partizani“ wurde SHANTEL weltweit das hörbare Gesicht einer neuen Musik und Dance Culture. Er war der Erste, der aufgrund seiner vielschichtigen familiären Wurzeln der aktuellen Popkultur einen kosmopolitischen Sound verpasste. Bei Shantel ist Migration hör- und tanzbar.

Endless Wellness



Da ist eine schrammelnde Westerngitarre zu hören, die übersteuert. Eine Orgel bietet Fläche, manchmal legt sich auch ein düsterer Synthesizer dazu. Es könnte »Fuzz-Folk« genannt oder schlicht dem allumfassenden Indie zugeordnet werden; sie könnten als die »Big Thief, nur auf deutsch«, die »frühen Tocotronic, aber später« oder als »Isolation Berlin aus Wien« bezeichnet werden – aber ganz so einfach ist das mit dem Vergleichen nicht.

lemo_4_cpertramer

Lemo



Lemo ist cool und nahbar, zu gleich gelassen und doch dringlich verspielt und dennoch klar in jeder Textzeile. Ein Künstler durch und durch, der seine ganz eigene Art gefunden hat, österreichischen Pop in eine berührende Form zu gießen.

Erwin & Edwin


 

Erwin trifft Edwin, Blasmusik trifft Elektro. Seit zehn Jahren lautet die Mission des Kollektivs, das immer schon aus mehr als 2 Personen besteht: Menschen aller Art zum Tanzen und Durchdrehen zu bringen!

band-mola

MOLA


 

MOLAs Musik ist die ungeschönte Antithese zu einer rosaroten Welt. Sie feiert sich kaputt, zieht dich mit in ihr inneres Chaos und verzichtet auf übliche romantisierende Verklärungen der unbarmherzigen Orientierungslosigkeit, die einen nach der letzten Kippe auf dem Nachhauseweg einholt.

Steaming_Satellites_(C)_Stefan_Wascher02_th

Steaming Satellites



Die Salzburger-Space-Rocker Steaming Satellites verbinden die Siebziger Jahre mit der Gegenwart: also die schweren Gitarrengeschwader von Led Zeppelin und die Synthie-Magie Pink Floyds mit einer Stimme, die stark an die von Caleb Followill von den Kings of Leon erinnert. Dieses markante Organ gehört Frontmann Max Borchardt, der in seinen Songs Trennungsschmerzen durchleidet und unter den Trümmern seines Herzens Hoffnung sucht und findet.

band-my-ugly-clementine

My Ugly Clementine


 

My Ugly Clementine, das sind drei schon für sich stehend herausragende Musikerinnen: Sophie Lindinger, Mira Lu Kovacs und Nastasja Ronck. Lindinger ist Teil des Pop-Duos Leyya mit Produzent Marco Kleebauer, Mira Lu Kovacs füllt auch solo als Gitarristin und Songwriterin Konzerthäuser, Ronck spielt bei der österreichischen Indie-Sensation Sharktank.

Raketenumschau_Presse_2023_Ramon-Brussog_-ramonbrussog_150123140729HIGHQUALITY-1920w

Raketenumschau



Herzlich Willkommen zur Raketenumschau. Die Show in Stereo und Farbe!
Die Farben sind orange, rot und Leder. Jacken.
Die Temperatur: Heiß.
Die Stimmung ist Extase.
Die Noten sind L, Q, P und J. Und eine 1-.
Kleidergröße: Perfekt.
Käsesorte: Alternative Rockfort
Frisuren: Ausreichend.

band-dreiviertelblut

Dreiviertelblut



Kurios-krude Geschichten über das Leben, den Tod und alles, was dazwischen liegt, sind die Spezialität von Dreiviertelblut – und natürlich, sie musikalisch und poetisch zu beflügeln. Das einstige Duo aus Komponist Gerd Baumann und Texter Sebastian Horn ist zu einer siebenköpfigen Band angewachsen, und der unverkennbare Dreiviertelblut-Sound ist voller, komplexer, vielschichtiger und mitreißender geworden.

SALÒ_01_Credit_Edwin_Rosen

Salò



SALÒ  lebt in Wien, kommt ursprünglich aus der Südsteiermark und macht seit 2019 Musik für Hundestreichler*innen, Arbeitsverweigernde und alle, die sonst noch Gefühle haben. Bei SALÒ trifft Pop auf Punk, Wut auf Verletzlichkeit und Plattitüden auf die ganz großen Gefühle. Was dabei herauskommt? Lieder über Lust, Leiden und die Liebe in Zeiten des späten Turbo Kapitalismus. Wer nach Einflüssen sucht, findet diese ja vielleicht bei Rio Reiser, den Idles oder der blutjungen Nina Hagen.

MAXI-PONGRATZ_3-23©JOHANNES-HASLINGER

Maxi Pongratz



Seine Konzerte sind ein Besinnen auf die Ursprünge und eine Liebeserklärung an die Volksmusik. Er durchleuchtet mit Akkordeon, Gitarre und ab und an einem Klavier das Leben. Alltag ist das, was jeder kennt, aber hier wird er fremd, so dass wir ihn nochmal neu kennenlernen können. Er mischt Folk und Volksmusik so als wäre beides eins und seine dadaistischen und valentinesken Texte runden seine Kompositionen perfekt ab.

band-dis-m-1024x683

Dis M



Die drei Musiker aus München machen die Welthits anderer in gekonnten Coverversionen zu ihren eigenen, lassen sie fließend ineinander übergehen, übereinander herfallen und in überragenden Mashups das verblüffte Publikum vor Begeisterung ausrasten.

Falschgeld_Pressefoto1_Foto-by-Max-Alberti

Falschgeld



Falschgeld sind jung, aus München und machen dreckigen Indie-Pop-Rock mit deutschen Texten, stilistisch irgendwo zwischen TonSteineScherben, Wanda und AnnenMayKantereit.

Hier findet ihr uns auf Instagram und Facebook.

Skip to content