Titel

Guido Jentjens

Daland

Guido Jentjens wurde in in Geldern am Niederrhein geboren und von Prof. Claudio Nicolai an der Kölner Musikhochschule ausgebildet. Er begann seine Karriere im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf-Duisburg, bevor er sein Studium mit Diplom abschloss. Erste Stationen waren die Ensembles der Theater Erfurt und Theater Augsburg, darauf folgte ein langjähriges Engagement am Badische Staatstheater Karlsruhe, wo er die großen Partien seines Faches sang. Der Bassist gehörte von 2002 bis 2004 dem Ensemble des Hessischen Staatstheater Wiesbaden an und war von 2005 bis 2013 Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg. Seit 2013 ist er freischaffend tätig.
Gastspiele führten Guido Jentjens unter anderem an die drei Berliner Opernhäuser, die Staatsoper unter den Linden, die Deutsche Oper und die Komische Oper, sowie an das Staatstheater am Gärtnerplatz, das Prinzregententheater in München. Weitere Auftritte führten ihn an die Hamburger Staatsoper und die Semperoper Dresden. Guido Jentjens ist regelmäßiger Gast renommierter Festivals. Bei den Bayreuther Festspielen sang er unter der Leitung von Christian Thielemann Veit Pogner in Wolfgang Wagners "Meistersinger"-Inszenierung und Landgraf Hermann in Philippe Arlauds Inszenierung des "Tannhäuser". 2013 debütierte er bei den Salzburger Festspielen als Konrad Nachtigall in Stefan Herheims Inszenierung von "Die Meistersinger" von Nürnberg unter Daniele Gatti.