Titel

Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben

8./9. Juli 2016 | 19:30 Uhr

1. Kat. 42,00 Euro
2. Kat. 35,00 Euro
3. Kat. 29,00 Euro
4. Kat. 22,00 Euro

von Kurt Wilhelm / Franz von Kobell | Gastspiel des Münchner Volkstheaters

Regie: Christian Stückl
Bühne: Alu Walter
Kostüme: Ingrid Jäger
und den jungen Riederinger Musikanten

Nach dem großen Erfolg des „Brandner Kaspars“ im Passionstheater in den letzten Jahren ist am 8. und 9. Juli 2016 die Erfolgsinszenierung des Münchner Volkstheaters erneut in Oberammergau zu sehen.
Der Brandner Kaspar überlistet den Tod. Als der Boandlkramer kommt, um ihn zu holen, macht er ihn mit Kerschgeist betrunken und schwindelt ihm beim Kartenspiel einige weitere Lebensjahre ab. Die Geschichte ist bekannt und eine Erfolgsgeschichte des Münchner Volkstheaters. Über 250-mal spielte das Ensemble vor ausverkauftem Haus in München und war im November 2006 sogar an der Copacabana in Rio de Janeiro zu Gast. Die Premiere war am 30. März 2005 am Münchner Volkstheater.


Mit: Markus Brandl, Maximilian Brückner, Ursula Maria Burkhart, Tobias van Dieken, Alexander Duda, Junge Riederinger Musikanten, Peter Mitterrutzner, Stefan Murr, Hubert Schmid, Hans Schuler, Kathrin von Steinburg


 

Kein Zweifel: Auch diese Aufführung hat das Zeug Kult zu werden. (...) Hier werden Klischees vergnüglich bedient und demontiert, mischen sich Kitsch und Komik aufs Köstlichste.
Abendzeitung

 

Statt goldigem Humor derber Witz, statt Kitsch das Gaudiklischee. Alles jubelt, alles lacht, wenn das Theater seine Späße macht...
Süddeutsche Zeitung

 

Brückner spielt einen erstaunlich jungen Tod ohne den platten Eros von Brad Pitt: zahnlückig, barfuß und zerrupft, ein aufgedrehtes Rumpelstilzchen mit wenigen schwarzen Strähnen auf dem Kopf - aber auch eine Spielernatur, verführbar und verführerisch.
taz